Das bietet die Skolar App „Computerraum“

Einfache Einrichtung eines Computernetzwerkes

Nutzer, Gruppen, Dateifreigaben, Drucker, DNS, DHCP - alles zentral in Skolar verwaltet.

Nur eine Nutzerverwaltung

Schüler und Lehrkräfte können sich mit ihren Skolar-Logins auch im Computerraum anmelden.

Active Directory Services

Die Nutzerverwaltung ist kompatibel zu Microsoft Active Directory und LDAP. Dadurch lässt sich fast jede Software eines Drittherstellers integrieren.

Windows, Mac und Linux

Anmeldungen am Netzwerk können von Windows, Mac OS und Linux durchgeführt werden.

Funktionen

SSO (Single-Sign-On)

Einmal angemeldet kann auf alle freigegebenen Netzwerklaufwerke und Drucker zugegriffen werden, ohne dass dafür erneut das Passwort eingegeben werden muss.

Self-Service

Alle Nutzer können sich an den Computern mit ihren Skolar-Login anmelden. Sollte mal jemand sein Passwort vergessen haben, so kann über die Skolar Weboverfläche problemlos ein Neues erstellt werden. Das erhöht die Sicherheit und entlastet den Admin.

Verschlüsselung

Die Verbindung zwischen dem Netzwerk der Schule und den Skolar Servern ist SSL verschlüsselt und sorgt damit für eine sehr hohe Sicherung der Daten.

Betriebssysteme

Unterstützt wird eine breite Masse an Betriebssystemen, darunter Windows, MacOS und Linux.

Lokal

Für maximale Geschwindigkeit und Sicherheit steht der Schule ein kleiner Server zur Verfügung. Dieser stellt die Anmeldedaten für das Schulnetzwerk lokal bereit, wird aber zentral über die Skolar-Cloud konfiguriert und aktualisiert.

Technische Details

In der Schule wird ein kleiner Server (oder VM) an das Schulnetz angeschlossen. Dieser Server stellt einen primären Domänencontroller einer Microsoft Active Directory Domäne zur Verfügung. Die Domäne synchronisiert die Zugangsdaten und Gruppenzugehörigkeiten mit der Skolar Cloud. An allen Clients und Servern, die Mitglieder in dieser AD Domäne sind, können die Zugangsdaten verwendet werden - beispielweise für Datei- und Druckerfreigaben.